Lavendelöl Bio 10ml/30ml/50ml/1000ml

€10,00 Prix régulier €12,00
Taxes incluses. Frais d'expédition calculés lors du passage à la caisse.
La catégorie: ätherische Oele
Afficher le tableau des tailles

Die Qualität unseres biozertifizierten Lavendelöls aus eigenem Anbau wird regelmäßig von staatlichen Laboren geprüft und entspricht höchsten Kriterien. Von Anfang an war es unser Anspruch, darüber hinaus zusätzlich Arzneimittelqualität zu erreichen. Das ist uns zu unserer großen Freude auch gelungen.

Lavendel, eine unsere beliebtesten Gartenpflanzen, gehört zur Gattung der Lippenblütler. Die buschigen, farbintensiven Lavendelpflanzen sehen nicht nur schön aus, sondern entfalten während der Blütezeit ihr unverkennbares, betörendes Aroma, von dem wir uns unmittelbar an ein sommerliches Lavendelfeld irgendwo im Süden entführt fühlen. Seine Blüten strahlen in sattem Violett. Auch rosafarbene und weiße Sorten erfreuen sich immer größerer Nachfrage. Auf Bienen übt der Lavendelduft eine magische Anziehungskraft aus. Der robuste Lavendel überzeugt außerdem durch seine Widerstandsfähigkeit gegenüber Krankheiten, eine Eigenschaft, die in Pflanzgemeinschaften sogar den Nachbargewächsen zugute kommt.

Der Echte Lavendel zählt bereits seit Jahrtausenden zu den wichtigsten und wertvollsten Heil- und Gewürzpflanzen, denn er verfügt über eine Breitbandwirkung wie nur sehr wenige andere Heilkräuter. Er wurde in vielen wissenschaftlichen Studien gründlich erforscht. So konnten bis heute über 2000 verschiedene Inhaltsstoffe nachgewiesen werden, wovon 300 bis 400 als gesundheitlich relevant erkannt wurden. Er eignet sich für die innere und äußere Behandlung.

Weitere Namen: Schwindelkraut, Muttergottesblüte, Hirnkraut.

Das ätherische Öl des Lavendel verströmt je nach Sorte ein süß-balsamisches Aroma mit milden, lieblichen, floralen Facetten. Man könnte es aber auch als krautig, herb und leicht holzig beschreiben. Nicht selten kommt es frisch und würzig bis scharf einher. Lässt man ihm Zeit, sich auf der Haut zu entfalten, entwickelt sich unerwartet noch eine sehr warme Komponente. Diese breite Auffächerung weist auf einen großen, tiefen Duft hin und erklärt sowohl die herausragende Stellung der Lavendelpflanze als „große Heilerin“ und „Beruhigerin“ als auch die Verwendung in religiösen Zeremonien.

Die Grundlage für die vielfältigen Anwendungsbereiche bilden folgende Eigenschaften: zentral dämpfend, beruhigend und stimmungsaufhellend. Blähungstreibend, nervenschützend, krampflösend, keimtötend.

Lavendelöl beruhigt und heilt die Haut bei Insektenstichen, Verbrennungen, Verletzungen, Entzündungen, Neurodermitis und Akne. Es vertreibt Parasiten wie Hautpilz, Fußpilz und Nagelpilz. Sein Einsatz gegen Motten, Läuse und Milben ist allgemein bekannt und gebräuchlich. Innerlich unterstützt es die Behandlung bei Candida (Hefepilz). Es bewährt sich bei Kopfschmerz und Migräne. Massagen und Einreibungen lindern Gicht, Rheuma, Neuralgien und Gliederschmerzen. Lavendel löst sowohl Muskelverspannungen als auch Hustenkrämpfe. Wegen seiner antimikrobiellen Wirkung kann er auch bei Atemwegserkrankungen und Bronchitis Hilfe leisten. Er wirkt Blutdruck ausgleichend und entspannend.

Der Lavendelduft (wie auch alle anderen Düfte) arbeitet dabei nicht nur auf chemischer, sondern auch auf energetischer Ebene. Das lässt sich so erklären: die Geruchswahrnehmung hat ihren Sitz in der Nasenhöhle oberhalb der Nasenwurzel. Von dort gibt es eine Verbindung in entwicklungsgeschichtlich alte Bereiche des Gehirns, die extrem stark mit Fühlen und Erinnern zusammenhängen. Gerüche werden fast ungefiltert im Langzeitgedächtnis gespeichert. Düfte wirken also sehr direkt auf unsere Emotionen und lösen unmittelbar Reaktionen aus.

Schon Hildegard von Bingen wusste um die harmonisierende Wirkung des Lavendels auf die Psyche. Aufgrund seines angstlösenden und stimmungsaufhellenden Charakters übt der Lavendel einen positiven Einfluss auf Menschen aus, die unter depressiven Verstimmungen und Unruhezuständen leiden. Er beruhigt bei belastenden psychischen Zuständen und stärkt bei Erschöpfung. In der Naturheilkunde wird Lavendel sowohl innerlich als auch äußerlich als Nervenheilmittel verabreicht.


Biozertifiziert
ABG_LW_KombiLogo_quer_OE-1.jpg